Neujahrswanderung 2014

Neujahrwanderung des Musikvereins Bilfingen 2014
Gruppenbild der Wanderer (Bilder: Sandra Bischoff)

Bereits am dritten Wochenende des neuen Jahres startete der MVB sein internes Unterhaltungsprogramm zur Kameradschaftspflege mit einem traditionellen Klassiker.

Frohgelaunt bei milden Temperaturen und leicht bewölktem Himmel ging es am Nachmittag beim Treffpunkt „Helle Platte“ in Bilfingen los, knapp 20 Wandersleut`  konnten die Musikervorstände Nadine Wild und Melanie Reiling-Weiß  begrüßen.

Frei nach dem sportmedizinischen Grundsatz „Ernährung ist die Basis des Erfolges“ wurde die Truppe zunächst durch diverse spritzig-isotonische Getränke im kleinen Bilfinger Neubaugebiet entlang der Steiner Straße hefehaltig versorgt und auf die anstehenden Strapazen vorbereitet.

Nun konnte man den beschwerlichen Anstieg des Schalkenbergs in Angriff nehmen. Hinter der Grundschule vorbei über das Bergpanorama in Richtung Hellberg wurden die ersten Höhenmeter überwunden. Anschließend erklomm die Seilschaft unter extremster Steigung die Berghau-Anhöhe.

Oben angekommen konnten die auswärtigen und heimischen Musikanten zwischen grünen Wiesen und gebrannten Obstsäften die letzten herrlichen Sonnenstrahlen des Tages genießen.

MVB_Neujahrswanderung_Abendessen
Abendessen im Naturfreundehaus (Bilder: Sandra Bischoff)

Weiter ging es dann angeführt von Wanderführer Joachim „Joe“ Reiling über Stock & Stein (und schlammartigem Geröll) durch das beschauliche Gengenbachtal in Richtung Königsbacher Berg. Dort versammelte sich die konditionsstarke „Eintracht“ im Naturfreundehaus und verschnaufte beim leckeren Abendessen die Anstrengungen der vergangenen drei Stunden. Nach vielen erheiternden Gesprächen machte man sich sodann an den Abstieg ins geliebte Kämpfelbachtal. Wieder zurück im Heimatort trennte man sich glücklich und zufrieden voneinander und kehrte nach Hause oder bei Andrè Schuster auf ein allerletztes Glas (W)ein.

Rund um war es ein gelungener Start in das musikalische Jahr 2014 und machte Freude auf mehr!

Ein großes Dankeschön geht an die organisierenden Wanderführer und Musikervorstände, sowie an die zahlreichen Getränkelieferanten auf der Strecke.

Advertisements

Nachlese zum Past X-Mas Rock 2013

past-xmas-rockAm Freitag, den 27. Dezember 2013 war es wieder soweit. Schon traditionell fand in der weihnachtlich geschmückten Kämpfelbachnhalle der Past X-mas Rock statt. In der restlos ausverkauften Halle sorgten die Mitglieder von „All Rights reserve(d)“ und der „Sean Treácy Band“ für Superstimmung bei allen Altersklassen. Für das bunt gemischte Publikum war wieder einiges geboten. So lud die Eisbar zum Partyausklang ein. In den frühern Morgenstunden ging eine tolle Partynacht zu Ende.

An dieser Stelle möchten wir natürlich auch „DANKE“ sagen:

  • an unsere Sponsoren: Formenbau Doleschel, Autohaus Schestag, Gala-Bau Keller, Baggerbetreib Braun, Bäckerei Kasper, Metzgerei Bechthold, Württembergische Versicherungen Peter Häuser, AVE Laub, Kleienr GmbH, Signal-Iduna Büro Wessinger, Alpirsbacher Klosterbräu, Sparkasse pforzheim Calw, Clubhaus-Gaststätte Bilfingen, getränke Stepper, Physioprax Klußmann und alle ungenannten Spender
  • an die Hausmeister Wolfgang Hemminger und Meinrad Vielsack
  • an den Bauhof Kämpfelbach
  • an die Firma Getränke Stepper für den Vorverkauf
  • an alle Helferinnen und Helfer
  • an das Helferteam vom Musikverein Stein
  • an die Freiwillige Feuerwehr Bilfingen
  • an unsere Rentnergruppe
  • und natürlich an alle unseren zahlreichen Besucher!

Wir freuen uns auf ein Wiedersehen beim Past X-Mas Rock 2014,
am Samstag 27. Dezember 2014!

 

Rückblick Bilfinger Weihnachtsmarket & Adventsfenster

Auftritt beim Adventsfenster

Die Bläser des Musikvereins „Eintracht“ Bilfingen spielten zur Eröffnung des Weihnachtsmarktes. Martin Schott
Quelle: http://www.pz-news.de/cms_media/module_bi/1623/811539_1_detail_529b69ee314e1_Erster_Hauch_von_Weihnachten.jpg

Hier noch ein kleiner Rückblick in Bildern auf das Wochenende des ersten Advents. Dort wurde nicht nur der Bilfinger Weihnachtsmarkt musikalisch umrahmt, sondern auch das erste Fenster des Adventskalenders im Dorf geöffnet. Dabei waren nicht nur das Blasorchester und JuMB zu hören sondern auch unsere Blockflöten-Kinder.

JuMB & die Blockflöten-Kinder